post

Erfahrung einer Jungimkerin: Schwarmfang

Schwarm gefunden, bitte einfangen! So lautete der „Arbeitsauftrag“ in der WhatsApp Gruppe des IV Brilon. Vier Jahre dabei und noch nie einen Schwarm gefangen. Diese Erfahrung wollte ich gerne einmal machen! Kurz überlegt, was alles benötigt wird, ob ich mir das zutraue und dann auf ins Abenteuer. Zum Glück hatte ich zwei weitere Imker bei mir, die diese Erfahrung schon häufiger gemacht haben.

Es ist doch so viel unkomplizierter als ich es mir vorgestellt habe. Der andauernde Regen hat dafür gesorgt, dass der Schwarm nicht nass gesprüht werden musste. So brauchten lediglich einige wenige Äste aus der Hecke abgeschnitten werden und anschließend brauchten die Bienen nur in den Eimer geschüttelt zu werden. Auf den Eimer einen Deckel oder in unserem Fall ein Papiermülleimer mit enger Maschung. Am neuen Standort angekommen, wurden die Bienen noch in ihr neues Zuhause geschüttet. In wenigen Tagen wird das Volk kontrolliert und gefüttert.

Ich bin absolut glücklich, ein so tolles Erlebnis mit den Imkerkollegen teilen zu können. Übrigens, Stiche haben wir nicht viele abbekommen. In der Summe: zwei!

ES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.